Fragen? und Antworten!

Wer sind wir eigentlich?

Mein Name ist Hendrik Marvin Grauer und ich bin die Person die in den Videos zu hören ist. Ich habe dieses Projekt ins Leben gerufen um mein umfangreiches Trading-Wissen, dass ich mir über viele Jahre angeeignet habe, an Trading-Interessierte weiter geben zu können. Meine Intension dabei war es, so viele Menschen wie möglich für den Beruf des Traders zu begeistern. Dabei lag das Hauptaugenmerk darauf, ein qualitativ hochwertiges, seriöses und kostenloses Produkt zu erstellen. Herausgekommen ist die 360-Grad-Trading-Ausbildung. Eine der besten Tradingausbildungen im deutschsprachigen Raum.

Bild-FAQ

Warum ist die Ausbildung bei uns kostenlos?

Bei uns gibt es keine Preise! Das ist richtig. Wir haben uns bewusst für diesen Weg entschieden. Hier wird nichts verkauft, denn solche Angebote gibt es schon zuhauf im Internet. Viele dieser Angebote habe ich selbst getestet und war von der schlechten Qualität und den teilweise total überzogenen Preisen verärgert. Das wollte ich besser machen. Die Idee zu Kostenlos-Traden-Lernen.de war geboren. Vor diesem Hintergrund habe ich dieses Projekt ins Leben gerufen.

 

Wie finanzieren wir uns?

Auch wir haben laufende Kosten. Diese decken wir dadurch, dass wir Provisionen von unseren Partner-Brokern erhalten, wenn Sie dort ein Handelskonto eröffnen. Auf diesem Wege profitieren alle davon. Sie, da die Ausbildung für Sie kostenlos bleibt; Der Broker, der einen neuen Kunden gewinnt; und wir, die die Provision von Broker bekommen. Eine Win-Win-Win-Situation also 🙂

 

Entstehen Ihnen über diese Website irgendwelche Kosten?

Nein! Ihnen entstehen über diese Website keinerlei Kosten. Wir verkaufen hier nichts.

 

Gehen Sie irgendwelche anderen Verpflichtungen ein?

Nein! Alles hier ist und bleibt freiwillig und Sie gehen zu keinem Zeitpunkt uns gegenüber irgendwelche Verpflichtungen ein. Es gibt keine Verträge!

 

Gibt es andere Risiken?

Alle Finanzprodukte mit und ohne Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind diese nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten. Unsere Inhalte sind und ersetzen keine individuelle Anlageberatung. Sie stellen kein Angebot zum Kauf/Verkauf von Finanzprodukten dar. Sie dienen ausschließlich Informationszwecken und stehen für unsere persönliche Meinung. Sammeln Sie im Demokonto ausreichend Erfahrungen und kapitalisieren Sie Ihr Livekonto mit einem kleinen Betrag. Setzen Sie immer ein Stop-Loss! Weitere Informationen HIER und in der Risikowarnung/AGB des Brokers.

 

Was benötigen Sie um die Ausbildung zu bekommen?

Um sich für die Ausbildung zu qualifizieren, müssen Sie volljährig sein und ein Handelskonto ÜBER UNSEREN LINK bei unserem Partnerbroker eröffnen.
Im Zuge des Anmeldeprozesses ist der Broker dazu verpflichtet zu überprüfen ob Sie für den Handel mit Finanzprodukten geeignet sind. Deshalb werden Ihnen bei der Anmeldung einige Fragen gestellt. Kreuzen Sie zu viele Antworten falsch an, wird die Eröffnung Ihres Handelskontos vom Broker abgelehnt und wir können Ihnen auch keinen Zugang zur 360 Grad Trading-Ausbildung einräumen. Ein neuer Versuch ist dann erst nach 30 Tagen möglich. Nehmen Sie sich also bei der Registrierung die nötige Zeit um die Fragen richtig zu beantworten. Im Internet kann man sich zum Beispiel hervorragend informieren.

 

Sie haben bei der Kontoanmeldung zu viele Fragen falsch beantwortet und Ihr Konto wurde abgelehnt. Was nun?

In diesem Fall müssen Sie 30 Tage lang warten, bevor Sie einen neuen Versuch unternehmen können. Sie sollten sich beim nächsten Mal auf jeden Fall die nötige Zeit nehmen, um die Fragen richtig zu beantworten. Wenn Sie die Antwort nicht wissen, pausieren Sie ganz einfach den Anmeldungsprozess und recherchieren die Frage im Internet.

 

Wie umfangreich ist die Ausbildung?

Derzeit besteht die Ausbildung aus circa 40 Kapiteln mit Videos und über 300 Multiple-Choise-Fragen. Diese Ausbildung ist jedoch dynamisch. Es kommen mit der Zeit immer wieder neue Videos und Kapitel hinzu. Es macht also durchaus Sinn wenn Sie sich ab und zu in Ihr Mitgliederbereich einloggen um zu überprüfen ob es wieder neue Videos und Kapitel gibt.
Die Videos an sich sind ganz bewusst nicht so überladen sondern auf die wesentlichen Informationen zusammengefasst (max. 15 Minuten pro Video). Wir wissen nämlich aus eigener Erfahrung, wie anstrengend es sein kann stundenlang zuhören zu müssen und zwischen den ganzen unwichtigen Infos die wenig wirklich Wichtigen herauszufiltern.

 

Wie lange benötigen Sie zur Absolvierung der Ausbildung?

Das kommt natürlich ganz auf Ihr Arbeitstempo an. Wenn Sie sich ganz gemütlich jeden Tag 3 Video anschauen (ca. 15-30 Minuten), sollten Sie in ungefähr 10-14 Tagen mit dem Videokurs durch sein. Sie ganz alleine bestimmen das Arbeitstempo. Es macht auch durchaus Sinn sich den Videokurs mehrmals anzuschauen um wirklich alle Informationen zu verstehen. Beim zweiten Mal fallen Ihnen bestimmt noch einige Sachen auf, die Sie beim ersten Mal übersehen haben.

 

Können Sie durch die Ausbildung wirklich Geld verdienen?

Selbstverständlich kann man als Daytrader Geld verdienen. Sogar sehr viel. Wir machen das täglich und auch langfristig mit einem überschaubarem Risiko. Trotzdem würden wir Ihnen niemals versprechen, dass Sie innerhalb kürzester Zeit mit dem Trading reich werden. Solche Aussagen sind absolut unseriös und haben mit dem echten Trading nichts zu tun, sondern mit Zockerei. Bei uns lernen Sie jedoch das professionelle Trading. Dazu gehört es auch zu wissen, dass man nicht jeden Trade gewinnen kann und es kein EINZIGARTIGES WUNDERSYSTEM gibt das in jeder Marktsituation zum Erfolg führt. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel aus der richtigen Strategie zum richtigen Zeitpunkt, genauer Marktanalyse und des Risiko- und Moneymanagements das letztendlich zum langfristigen Erfolg eines Traders führt. Nach der Ausbildung werden Sie genau verstehen was damit gemeint ist.